Die Familie Livon baut seit 50 Jahren Wein im Friaul an. Ganz im Nordosten Italiens, am Tor zu Osteuropa, liegen die Weingüter der Winzerfamilie, die zu den bekanntesten Winzern des Friaul gehören. Im äußersten Nordosten von Friaul liegt die Region Collio, direkt an der Grenze zu Slowenien. Dorino Livon kaufte 1964 hier seine ersten Weingärten und baute so die Azienda Agricola Livon auf. Bald folgten ihm seine Söhne Valneo und Tonino, mit denen die Entscheidung gefällt wurde, die Produktlinie des Guts zu erweitern.

In den 90ern und um die Jahrtausendwende erwarb die Familie schließlich vier weitere Güter: Die Villa Chiòpris (Friaul), Tenuta Roncalto (Friaul), Borgo Salcentino (Toskana) und Fattoria Colsanto (Umbrien).

Vier Güter sind heute Teil der Livon-Gruppe, wobei die Tenuta Roncalto in das Stammgut mit eingeschlossen ist. Dabei formen die unterschiedlichen Böden in den jeweiligen Regionen und deren Beschaffenheit den Charakter der Weine.Heute steht mit Matteo und Francesca bereits die nächste Generation der Familie in den Startlöchern um das Erbe weiterzuführen.