La Mancha in Spanien

Das Weinanbaugebiet La Mancha ist Jahrhunderte alt und in der zentralen Hochebene Spaniens gelegen. Schon im 16. Jahrhundert wurde für Kaiser Karl V. (König Karl I. Spaniens) der berühmteste Wein dieser Gegend, der Rotwein aus Valdepeñas, produziert. Das Land des Don Quixote de La Mancha umfasst die Provinzen Albacete, Ciudad Real, Cuenca, Guadalajara und die Hauptstadt Toledo. Die Weinanbaugebiete der La Mancha's sind Weltbekannt für ihre kräftigen Weine. Die Konditionen des Weinanbaugebiets von Kastilien-La Mancha sind bei 500 - 800 Metern über dem Meeresspiegel optimal für den Weinbau. Viel Sonne und der flache sand- und lehmhaltige Boden mit vereinzelten Kalkeinschlüssen sorgen für optimale Erträge.